Schluss mit Schwermetallen & Schadstoffen: Abwasser reinigen mit GEH®

  • Aufbereitung von industriellem und kommunalem Abwasser
  • Sanierung von Grundwasseraltlasten
  • Aufbereitung und Behandlung von Prozesswasser
  • Behandlung von Deponiesickerwasser

Wasserressourcen schützt man effektiv, indem man das Abwasser reinigt.
Die Aufbereitung und Befreiung von Schwermetallen, wie Arsen, Uran, Vanadium oder anderen Schadstoffen ist nachhaltig und wirtschaftlich. Dabei ist es egal, welche Abwässer Sie aufbereiten möchten, GEH Wasserchemie hat die passende Lösung für Sie. Sei es bei Prozesswasser, das bei der Produktverarbeitung in der Industrie anfällt, Sickerwasser aus Deponien oder kommunales Abwasser, das umweltschädigendes Phosphat enthält, wenn es unbehandelt bleibt.


GEH arsenentfernung aus trinkwasser

 

Gut zu wissen:

Wir haben GEH® unter anderem deshalb entwickelt, um unseren Beitrag zu einer effizienten Wassernutzung und -reinigung zu leisten. Dazu gehört in erster Linie die Schonung wertvoller Ressourcen. Deshalb müssen Sie von unserem Material deutlich weniger verwenden und vorhalten als bei Konkurrenzprodukten. Auch bei der Herstellung von GEH® achten wir auf Nachhaltigkeit. Mit einem effizienten Energiemanagement und der Nutzung von Ökostrom.

GEH®, Hochleistungsadsorbens gegen Phosphat, Arsen, Uran, Blei und mehr
Da, wo man Abwässer von Schwermetallen und Schadstoffen befreien muss, bevor man es dem Wasserkreislauf wieder zuführen darf, hat sich granuliertes Eisenhydroxid bewährt. Genau daraus besteht unsere patentierte Lösung, das Adsorbermaterial GEH®. Während Schwermetalle im Wasser ab einer gewissen Grenze giftig für den Menschen sind, sorgen andere Stoffe, wie beispielsweise Phosphat dafür, dass Gewässer eutrophieren. Kurz: Sie schaden der Umwelt und ihrem empfindlichen Gleichgewicht von Flora und Fauna.

Innovatives Adsorbens – Eisenhydroxid in granulierter Form
Vielleicht kennen Sie bereits klassische Fällungsverfahren mit anschließender Filtration. Das ist ein Weg, um Wasser von Arsen, Uran, Phosphat oder anderen unerwünschten Stoffen zu befreien. In Spezialfällen reicht das jedoch nicht aus: Um den Schadstoff restlos aus dem Abwasser zu entfernen, kombiniert man dieses Verfahren daher oft mit einer Adsorption. Gut, wenn dann ein innovatives Adsorbens zur Verfügung steht, das unkompliziert einsetzbar und auf jede Größe skalierbar ist – wie beispielsweise GEH®. Es basiert auf granuliertem Eisenhydroxid, das in der Lage ist, Schwermetalle und Schadstoffe effektiv zu binden. Als Hochleistungsadsorbens ist es selbstverständlich auch in der Lage, Schadstoffe direkt aus dem Rohwasser oder als Polizeifilter nach einer Flockungsfiltration bis unter die Nachweisgrenze zu entfernen. Dabei entspricht GEH® selbstverständlich der DIN EN 15029 sowie den gesetzlichen Auflagen weltweit. Denn, wer unser Mittel nutzt, soll sicher sein können, aktiven Wasserschutz zu betreiben.

GEH® zur Entfernung von

Arsen
As
Kupfer
Cu
Molybdän
Mo
Blei
Pb
Antimon
Sb
Uran
U
Vanadium
V
Zink
Zn
Wasserstoffperoxid
H2O2
Schwefelwasserstoff
H2S
Phosphat
PO4
Silikat
SiO4

GEH®: Spezialeinsatz in der Wassersanierung
Ein funktionsfähiger Boden mit sauberem Grundwasser – das ist die Lebensgrundlage für Menschen, Tiere und Pflanzen. Heute mag das klar sein. Lange Zeit herrschte bei uns jedoch ein sorgloser Umgang mit Schwermetallen und Schadstoffen. Umweltschutz, wie wir ihn heute kennen, gab es seiner Zeit nicht. Schwermetall-Altlasten, die über Abwässer in den Boden gesickert sind und sich so im Grundwasser sammeln konnten, stellen leider bis heute eine Gefahr dar. Eine Gefahr, die sich jedoch beheben lässt. Mit GEH®, das Arsen, Blei, Uran, Nickel, Kupfer und mehr aus Wasser filtert. Für den komplexen Aufbereitungsprozess in kontaminierten Gebieten, wie beispielsweise bei ehemaligen Raffinerien und Industriestandorten, können Sie GEH® zudem problemlos mit anderen Reinigungsverfahren kombinieren – für beste Ergebnisse bei der Grundwassersanierung.

Arsenwert reduzieren und Phosphat entfernen? So kann es gelingen!
Jede Adsorberanlage ist unterschiedlich aufgebaut und dimensioniert, je nach ihrem spezifischen Verwendungszweck. GEH Wasserchemie möchte Ihnen unabhängig davon die bestmögliche Lösung bieten, um Abwasser gezielt aufzubereiten. Dazu liefern wir Ihnen gern Empfehlungen für den Betrieb Ihrer Anlage, zur Schütthöhe, Filtergeschwindigkeit, Leerbettverweilzeit und Rückspülgeschwindigkeit. Nutzen Sie unsere persönliche Beratung bei Ihnen vor Ort, damit Sie GEH® zügig für die effiziente Abwasseraufbereitung einsetzen können. Lassen Sie uns darüber reden.

Eigenschaften

Chemische Zusammensetzung β-FeOOH und Fe(OH)3
Trockensubstanzgehalt 58 % (± 10 %)
Eisengehalt, bezogen auf Trockensubstanz 600 g/kg (± 10 %)
Korngrößenbereich 0,2 - 2,0 mm
Unterkorn-Anteil < 10 %
Summe Unterkorn + Überkorn < 20 %
Schüttdichte, rückgespült 1150 kg/m3 (± 10 %)
Spezifische Oberfläche (BET-Methode) ca. 300 m2/g

Für weitere Informationen stehen folgende Downloads für Sie bereit

Sie haben Fragen oder brauchen eine schnelle Antwort? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

* Pflichtfeld